Loading...
Spezialaufträge 2017-01-27T15:04:21+00:00

Spezialaufträge

Neben den alltäglichen Herausforderungen und Standardaufgaben unseres Unternehmens sind wir jederzeit bereit, spezielle Aufgaben zu lösen.

In den letzten Jahren wurden durch die Abfallwirtschaft Nordharz einige, nicht alltägliche Spezialaufträge realisiert. So transpotieren beispielsweise unsere Fahrzeuge tonnenschwere Granitblöcke aus einem Harzer Steinbruch in den Wernigeröder Ortsteil Schierke für den Bau der Zufahrt des neuen Parkhauses.

Darüber hinaus entleerten wir einen verunreinigten Feuerlöschteich, so dass dieser wieder für Löschzwecke genutzt werden kann.

Auch unsere maßgeschneiderten Dienstleistungen für Orts- und Heimatfeste, zum Beispiel anlässlich des Sachsen-Anhalt-Tages 2014 in Wernigerode oder zum jährlichen Festival „Rocken am Brocken“, werden von den Veranstaltern stets gern in Anspruch genommen.

Erfahren Sie mehr über Spezialaufträge, die wir bereits realisiert haben:

In Schierke wurde von Juni 2013 bis Oktober 2014 ein Parkhaus errichtet. In diesem Zusammenhang musste auch die Zufahrtsstraße erneuert und mit einer Mauer gesichert werden. Unser Containerdienst lieferte Granitsteine für den Bau dieser Schutzmauer zur Sicherung einer gefährdeten Gebirgswand. Das Baumaterial wurde im einige Kilometer entfernten Steinbruch Knaupsholz und in einem weiteren Steinbruch in der Nähe von Wernigerode abgebaut. Auf diese Weise konnten Ressourcen aus der Region genutzt und die Umwelt geschont werden.

Im Rahmen dieses Bauprojektes beförderte unser Containerdienst 10.000 Tonnen Material.

Nach einem Großbrand zweier Lagerhallen einer kunststoffverarbeiteten Firma in Halberstadt erhielt unser Unternehmen den Auftrag zur Brandschadenberäumung und Entsorgung der gesamten Abfälle.

Vor einer fachgerechten Entsorgung war es notwendig, die Gebäudereste und beschädigten Hallen samt Inhalt zurückzubauen und nach Abfallarten zu sortieren, um so möglichst viele Stoffe einer Aufbereitung zuzuführen und die Entsorgungskosten möglichst gering zu halten. Die Sortierung erfolgte durch geschultes Personal und entsprechende Technik, wie z. B. Bagger mit Sortiergreifer. Nach Verladung der Abfälle in verschiedene Container transportierten unsere Mitarbeiter diese in entsprechende Aufbereitungs- und Verwertungsanlagen.

Innerhalb von drei Wochen ist es uns gelungen, die verbrannten Lagerhallen komplett abzureißen, die vorhandenen Abfälle einer ordnungsgemäßen Verwertung bzw. Beseitigung zuzuführen, alle Brandspuren zu beseitigen und die Flächen für die weitere Nutzung vorzubereiten. Neben der Bewältigung der logistischen Herausforderungen war die Rückgewinnung von Silber aus ca. 850 kg verbrannten Chiprückständen ein großer Erfolg.