Loading...
Karriere2018-12-13T14:00:18+00:00

Wir bieten berufliche Perspektiven

Ausbildung 2019/2020: Azubis gesucht!

Sie wollen eine Ausbildung bei uns absolvieren?
Wir suchen Auszubildende als:

Berufskraftfahrer/in (m/w/d)
Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (m/w/d)
Kraftfahrzeugmechatroniker/in (m/w/d)

Hier finden Sie alles zum Thema Ausbildungsplätze.

Berufsstart nach erfolgreicher Ausbildung

Marcus Rasch erlernte in unserer Firma den Beruf des Bürokaufmanns. Nach erfolgreicher Ausbildung verstärkt er als kaufmännischer Mitarbeiter unser Team.

Marcus Rasch

Ausbildung als Basis der Nachwuchsförderung

Franziska Dieck erhielt nach erfolgreicher Ausbildung einen Arbeitsplatz in der kaufmännischen Verwaltung der Abfallwirtschaft Nordharz.

Franziska Meißner

Praxissemester bei der Abfallwirtschaft Nordharz

Praxissemester ermöglichen Studenten Einblicke in Wirtschaftsunternehmen und stellen erste Verbindungen zwischen Theorie und Praxis her. Die Abfallwirtschaft Nordharz GmbH hat bereits zwei Studenten der Hochschule Harz, die Möglichkeit zur Absolvierung von Praxissemestern gegeben.

In der Zeit von September 2013 bis Januar 2014 nutzte Nina Milon dieses Angebot und führte ihr Praxissemester in unserer Firma durch. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag im Bereich der Personalabrechnung. Sie verschaffte sich einen Überblick über die kaufmännische Verwaltung der Abfallwirtschaft Nordharz. Ihr Praxissemesterbericht hatte das Thema „Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze bei dem Recyceln von Elektroschrott“.

Timo Kewitz, Student der Hochschule Harz, absolvierte von April 2013 bis Ende Juli 2013 sein Praxissemester in unserer Firma. Ziel des Semesters war es, Herrn Kewitz möglichst umfassende Einblicke in die Abläufe eines modernen Entsorgungsunternehmens zu gewähren. Dazu lernte er alle Abteilungen der Firma kennen, besonderer Schwerpunkt lag im Bereich Einsatzleitung/Disposition. Er verfasste während seines Praxissemesters eine Projektarbeit zum Thema „Ansätze, Möglichkeiten und Grenzen alternativer Instrumente zur Mitarbeitermotivation.“

Nina Milon (oben) und Timo Kewitz